ML-QuES

Instrument: Die Strukturierungstafel

 

Die Strukturierungstafel dient den Betrieben als visuelle Arbeitshilfe zur Umsetzung des Ausbildungsrahmenplanes.

 Ziele:
- Planung und Steuerung der Ausbildung einzelner oder mehrerer Auszubildenderdurch gezielte Eintragungen des Betriebes, bspw. voraussichtlicher Zeitpunkt für einen bestimmten Ausbildungsinhalt, zuständiger ausbildender Mitarbeiter etc.

Vorgehen:
- Darstellung der Ausbildungsinhalte eines Lehrjahres, der einzelnen Fertigkeiten und Kenntnisse in detaillierten Erläuterungen in Posterform
- Aufschreiben von Anmerkungen/ Ergänzungen zur Planung, Durchführung und Kontrolle der zu vermittelnden Fertigkeiten und Kenntnisse in betriebsinterner Spalte
- Markierung der verantwortlichen Person für die einzelnen Ausbildungsinhalte (Betrieb, Überbetriebliche Unterweisung, Berufsschule)
es bietet sich ein laminiertes Poster oder ein Whiteboard an: Sie sind wieder verwendbar und können immer aktualisiert werden

!!! Strukturierungstafel und Ampeltafel können gemeinsam genutzt werden. Sie lässt sich auch mit dem Berichtheft kombinieren, um regelmäßige Besprechungen über den Ausbildungsinhalt mit einer „Kontrolle“ zur Umsetzung des Ausbildungsrahmenplanes zu vereinbaren. !!!

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per Telefon oder Email an die Helmut-Schmidt-Universität.

Hier finden Sie die Strukturierungstafel. Hier finden Sie die Handlungsempfehlung zur Strukturierungstafel.

Gefördert durch

sponsorenfooter3