ML-QuES

Instrumentengruppe III - Stärkung der Kommunikation über Ausbildungsprozesse im Betrieb

Die Kommunikation zwischen Geschäftsführern, Ausbildungsverantwortlichen und Auszubildenden fin­det in den Betrieben häufig unregelmäßig und nur nach Bedarf statt. Deshalb bleiben viele Fra­gen oft ungeklärt, mögliche Probleme innerhalb der Ausbildung kommen nicht zur Sprache, aber auch Erfolge  der Auszubildenen werden nicht  gewürdigt. 

Regelmäßige Besprechungen unter Einsatz unserer Instrumente der Insturmentengruppe III: Berichtsheft, bilaterales Feedback und Ampeltafel sollen helfen, die Kommunikation in den Ausbildungsbetrieben zu stärken.

Hier finden Sie die Handlungsempfehlung Kommunikation.

Gefördert durch

sponsorenfooter3