ML-QuES

Dem Forschungsprojekt MLQuES vorausgegangen ist eine Untersuchung der Helmut-Schmidt-Universität aus dem Jahre 2009, welche die Zufriedenheit der Hamburger Maler- und Lackierer-Auszubildenden untersuchte. Das Ergebnis war erfreulich: Die Azubis in Hamburg sind zufriedener als der Bundesdurchschnitt.

Darüber hinaus traten während dieser Studie einige Verbesserungsvorschläge der Auszubildenden zu Tage, derer sich die Maler- und Lackierer-Innung Hamburg mit dem aktuellen Forschungsprojekt jetzt annimmt. Denn nichts ist wichtiger, als zufriedene Auszubildende zu haben, denen ihr Beruf Spaß macht und die fachlich alles mitbringen, was ein Betriebsinhaber braucht, um die Qualität seiner Arbeit hoch zu halten.

Mit dem Forschungsprojekt wappnet sich die Maler- und Lackierer-Innung Hamburg auch für zukünftige Herausforderungen: Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird es für Maler- und Lackiererbetriebe immer schwieriger, geeignete Auszubildende zu finden. Die Betriebe lernen gemeinsam mit der Innung, wie die Qualität der Ausbildung gesichert werden kann, und erfahren zugleich Instrumente, mit denen sie weniger qualifizierte Jugendliche fördern können, um aus ihnen die Fachkräfte von morgen zu machen.

Gefördert durch

sponsorenfooter3